IG Aumühlenpark

Ziele

Ausgangssituation

Die Stadtwerke ziehen im Sommer 2019 an den westlichen Stadtrand um. Dafür hat in einem Grundstückstausch die Fa. IGEWO den südlichen Teil des Stadtwerke-Geländes erworben. Den Teil westlich und nördlich der Stadtbibliothek hat die Stadt von den Stadtwerken erworben.

Der Bauhof soll ebenfalls an den Stadtrand verlagert werden. Damit steht ein großes innerstädtisches Areal zur Entwicklung an. Die Lage an der Amper und die Nähe zu Innenstadt, Fürstenfeld und Bahnhof machen das Areal attraktiv.

Ziele und Vorgehen der Stadt

Die Stadt strebt im Areal Bullachstraße – Aumühle – Lände ein urbanes Quartier für Kreativ-/Kunst-/Kultur, Kleingewerbe und Gastronomie, Wohnen und Naherholung an. Dafür schreibt die Stadt zunächst einen städtebaulichen Wettbewerb aus, um Ideen für die Gestaltung einzuholen. Anschließend soll dann im Bereich der Aumühle und Lände renoviert und neu gebaut werden.

Wir begrüßen ausdrücklich, dass die Stadt mit dem Erwerb des Grundstücks um die Aumühle die Planungshoheit dort gesichert hat und mit dem Planungswettbewerb professionelle Gestaltungsideen einholt.

Unsere Ziele